Ferienspaß in der Maria-Magdalena-Kirche 12.-16.10.2020

Ferienspaß in der Maria-Magdalena-Kirch12. – 16.Oktober 2020

Diesen Herbst gab es unüblicherweise einen Ferienspaß mit dem Thema „Einmal um die Welt“. Der Ferienspaß wurde von unserer Jugendleiterin Nicole Schäfer, 3 Teamern und 8 Teamerinnen täglich von 10.00-15.00 Uhr ermöglicht, donnerstags sogar von 10.00-20.00 Uhr und freitags endete es um 13.00 Uhr. Es gab insgesamt vier Bezugsgruppen mit jeweils 2 bis 3 Teamern und 9 bis 16 Teilnehmern.
In fünf Tagen bereisten und erkundeten die Kinder und Teamer/innen fünf Kontinente. Täglich bekamen sie ein neues Flugticket, um sich für den Abflug an ihrem Gate (= Gruppenraum) bereitzumachen.

Am Montag starteten sie erstmal mit Kennenlernspielen, um zu wissen, wer mit ihnen auf dieser Reise unterwegs ist. Am Nachmittag flogen die Kinder in verschiedene europäische Länder: in Russland wurde „Russisch Brot“ gebacken, in Frankreich „Crepe“, in Island spielten sie „Wikingerschach“ und in England haben sie „Scones“ gebacken und Tee getrunken. Einige bastelten zudem einen Reisepass, der täglich neu abgestempelt wurde. In der Mittagspause hat unsere Küsterin Jutta uns mit leckeren Schnitzel nach Wiener Art und Kartoffelsalat versorgt.

Am Dienstag flogen die Kinder nach Asien: Dort waren sie in Peking oder Hongkong und haben das Land spielerisch mit dem „Chaos-Spiel“ kennengelernt, Essstäbchen gebastelt und versucht, damit zu essen. Des Weiteren legten sie „Tangram“, aßen süßes Sushi oder lernten chinesische Schriftzeichen kennen. Passend zum Thema kochte Jutta für uns „Nasi Goreng“.

 

 

Am Mittwoch erkundeten die Kinder Amerika und waren hauptsächlich in den USA. Hier lernten einige Poker, Roulette und Black Jack im Casino und tranken in schicker Robe alkoholfreie Cocktails. Andere tauchten in die Indianer-Welt ein und bastelten Kostüme, Schmuck und Traumfänger. Unsere Jugendleiterin Nicole hat uns am Mittwoch Hotdogs serviert.

 

Am Donnerstag führte uns die Reise für viele Stunden nach Afrika. Hier startete der Tag mit einer Fotosafari, führte über Körperbemalung bis hin zum Backen und dem Bau von Trommeln und Rasseln. Zum Abend hin wurde der Film „König der Löwen“ angeschaut und manche beendeten den Tag mit einem Lagerfeuer. Zum Mittagessen kochte die Küsterin einen „Afrikanischen Linseneintopf“.

Am Freitag waren die Kinder auf dem Kontinent Australien und bastelten Traumfänger, Marterpfähle oder Didgeridoos. Andere backten Anzac-Kekse, machten Känguru-Wetthüpfen und lernten die Kunst der Aborigines-Bemalung kennen. Zum Abschluss grillte unsere Küsterin Jutta Würstchen. „Australier lieben Barbecue.“
Die Kinder fanden den Ferienspaß sehr gut und haben viel über die Kontinente gelernt und wünschen sich, dass der Ferienspaß jede Ferien stattfindet. Aber, ob es so kommen wird, ist noch ungewiss.

                                                                                                                                                                                               Aaron Kuhnert