Halleluja…

Halleluja …
… was für ein Wochenende! Nach monatelangen Proben solo oder mit Klavierbegleitung war es am Freitagmittag, den 13. Dezember 2019, endlich soweit. Die erste Probe mit Orchester und dann später bei der Generalprobe auch mit den Solisten war schon ein wundervolles Erlebnis. Gesteigert wurde es dann am Samstagabend noch durch eine fast vollbesetzte Maria-Magdalena-Kirche mit aufmerksamen Zuhörern. Nach den letzten klangvollen Tönen des „Halleluja“ gab es lang anhaltenden Applaus und kaum ein Durchkommen durch die vielen begeisterten Zuhörer.

Nach dem Weihnachtsoratorium im Dezember 2017 und dem Konzert mit der Atlanta Jazz-Band im Januar 2019 hatte sich Chorleiterin Claudia Immer für
VoCappella, dem Chor der Ev. Kirche Niederkassel, wieder ein besonderes Programm vorgenommen.

Nach Bachs „Nun kommt der Heiden Heiland“ ertönten zwei Stücke von Händel für Orchester und Solisten, ehe der Chor wieder in das „Gloria“ von Vivaldi einstieg. Zum krönenden Abschluss gab es das „Halleluja“ aus dem Messias von Händel.

Alles fügte sich prächtig unter der Leitung von Claudia Immer zusammen: das Orchester RheidtBarock mit seinen historischen Instrumenten, die hervorragenden Solisten Janneke Smidt (Sopran), Elisabeth Graf (Alt), Kieran Carrel (Tenor) und Richard Logiewa (Bass) sowie die zirka 50 Sängerinnen und Sänger von VoCappella.


Am Sonntagnachmittag in der St. Dionysius-Kirche in Rheidt gab es dann nochmal eine Steigerung durch den besonderen Klang in der großen Kirche mit langem Nachhall und die Erfahrungen des ersten Konzerts. Auch hier gab es viel Beifall für Solisten, Orchester und Chor.

Nach dem zweiten Konzert ließen wir es uns noch lange bei Speis und Trank im Saal der Gaststätte Lüches gutgehen. Noch tagelang klangen die Töne in den Köpfen vieler Chorsänger nach.

An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an alle Unterstützer und Sponsoren, ohne die solche Konzerte nicht möglich sind.

Auch im Jahr 2020 proben wir wie gewohnt jeden Montagabend ab 19.30 Uhr in der Maria-Magdalena-Kirche und können sicherlich wieder mit neuen Klängen überraschen. Weitere Stimmen sind jederzeit willkommen, besonders unsere Herren freuen sich über jede Verstärkung.