Aktuelles von der Landessynode

Ende Januar hat die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland als Videokonferenz digital getagt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die mehr als 190 Abgeordneten aus den 37 Kirchenkreisen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland erstmals in der Geschichte der rheinischen Kirche nicht in Präsenzform tagen. Inhaltlich ging es bei der Synode um Zukunftsfragen der Kirche, den Beschluss des Haushaltes sowie aktuelle Themen wie Menschenrechtsverletzungen, Klimaschutz, Frieden, assistierten Suizid und die Situation von Geflüchteten in bosnischen und griechischen Lagern.

Außerdem wurden haupt- und nebenamtliche Mitglieder der 15-köpfigen Kirchenleitung gewählt. Neu gewählter Präses ist Dr. Thorsten Latzel (50), der nun Nachfolger von Manfred Rekowski wird. Kandidiert hatten für dieses Amt auch die Superintendentin unseres Kirchenkreises, Almut van Niekerk, und Prof. Dr. Reiner Knieling. Der neue Präses wird am 20. März in sein Amt eingeführt.

Foto (v.l.n.r.: Rekowski, Latzel): ekir.de/Hans-Jürgen Bauer
                                                                                                                                                                            EKiR/Cornelia Voßloh